Stundenlang

kann ich dasitzen und den goldenen Blättern beim vom Baum rieseln zuschauen.

Und dabei dieser einzigartige Geruch von Laub auf feuchtem Boden.

(Ich schwärm Ihnen hier solange vor, wie toll der Herbst ist, bis Sie es einsehen. Außerdem muss meine Wonne irgendwo hin, sonst platze ich.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Stundenlang

  1. putti schreibt:

    Wie schon erwähnt, denke ich in dieser Jahreszeit besonders oft an Dich, wohlgemerkt mit Unverständnis, Kopfschütteln und dem aufrichtigen Versuch, dieses Mi(e)stwetter mit Deinen Augen zu sehen ;-)
    Aber irgendwie… Ich kann ihm einfach nichts abgewinnen, wenn sich mir ein klatschnasses, dreckiges Ahornblatt zwischen Brille und Auge setzt, während ich versuche, mit dem Fahrrad vorbei an Pfützen, matschigen Laubhaufen und Sturmböen den Kurs zu halten *seufz* :-D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s