Beweise in Zahlen

Ich kann sogar belegen, dass der Herbst mich von allen Jahreszeiten am meisten motiviert. Nicht nur blogge ich offenbar im Oktober mehr als sonst, ich habe im letzten Monat auch gute 16 GB Fotos gemacht. Und ja, das ist selbst für meine Verhältnisse viel…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Beweise in Zahlen

  1. Frau-Irgendwas-ist-immer schreibt:

    Was machen Sie mit den ganzen Fotos? Ich habe ja noch immer eine analoge Kamera und schon da echte Probleme mit der Bilderflut, aber digital stelle ich mir das alles noch schwieriger vor.
    Habe gestern, im fast menschenleeren, Grunewald den Herbst genossen und der Herr-Irgendwas-ist-immer hat heute Muskelkater … ;-)
    Ein schönes Hernstwochenende wünsche ich!

  2. das Miest schreibt:

    Analog fände ich die Bildermengen völlig unbeherrschbar. Schon rein platztechnisch, aber auch irgendentwas wiederzufinden. Digital frisst es kein Brot ;-), Speicherplatz wird immer billiger und da ich mir angewöhnt habe, relativ zeitnah die Bilder mit tags zu versehen, finde ich binnen Sekunden so gut wie alles wieder.
    Ich drucke so gut wie gar keine Bilder mehr aus, höchstens mal ein Fotobuch oder was für die Großeltern.
    Ansonsten bearbeite ich die mit Freuden stundenlang, schaue sie mir an, wechsele meinen Desktophintergrund häufig, all so Sachen halt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s