Immer wieder neu

Das Schöne mit Kindern (unter anderem) ist ja, dass man immer wieder neue Dinge lernt. Oder Dinge, die man schon kennt, neu.

Den Zauberwürfel lösen kann ich seit 30 Jahren. Ist für mich ein eindrucksvolles Beispiel für Körpergedächtnis: Ich kann nicht erklären wie es geht, die Finger wissen, was sie tun müssen. Wie ich jetzt erfahren habe, nach der Anfängermethode. Und weil meine Kinder gerade im Würfelfieber sind (alles, aber auch alles kommt irgendwann wieder. Ich weiß noch, wie ich ziemlich genau im Alter meiner Kinder jetzt auf einer Klassenfahrt (!) das erste mal allein die ausgedruckte Lösung anwenden konnte und an den ungeheuren Stolz darauf) lerne ich jetzt die Fridrich-Methode. Hoffe ich zumindest ;-). Erst mal lese ich mich ein in Fachterminologie und gucke unzählige Videos, von denen die meisten gruselig schlecht sind. Aber bei sowas, da packt mich der Ehrgeiz.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest, Rasselbande veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Immer wieder neu

  1. Wolfram schreibt:

    Ich konnte das mal. Ich hatte allerdings auch ein Exemplar von einer anderen Firma, wo die Farben aufgedruckt und nicht aufgeklebt waren. Dafür war das mittlere Element in Orange, ja wie soll ich es sagen? Man konnte das Farbplättchen abnehmen, und darunter war eine kleine Schraube. Die Schraube rausgedreht, den Sockel des Farbplättchens abgenommen, und die einzelnen Kantensteine konnten entnommen, sortiert und wieder eingesetzt werden. Ich hab Leute zur Weißglut getrieben, weil ich ein oder zwei Steine verdreht eingesetzt hatte, und damit war es schlicht unmöglich, die Farbseiten wieder herzustellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s