Globalisierung ist auch nix

Wenn die Entfernungen schrumpfen, und alle immer überall sind, dann ist das manchmal auch richtig blöd.

Wenn man z.B. den einen Freund, der halbjährig in Japan lebt, anpiepsen muss, um zu erfahren, wie nah an Fukushima er denn war.

Oder wenn die andere Freundin zufällig grad in Oslo war und ein derart schlechtes Timing hatte, dass sie tatsächlich nicht ungefährlich verletzt wurde von dem Idioten.

Kein Wunder, dass ich graue Haare habe.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s