Prioritäten

Es ist ja ganz unglaublich wichtig, dass die Kinder keinesfalls ein paar Tage vor Ferienbeginn in Urlaub fahren, nur damit die Eltern etwa Geld sparen können. Da werden Krankmeldungen akribisch kontrolliert. Schließlich finden ungefähr die letzten sieben Tage so wichtige Dinge satt wie ein Ausflug in den Park (etwa 6 Euro), Schwimmen gehen (etwa 2 Euro), Bowlen gehen (etwa 10 Euro) und viele, viele Filme gucken. Nicht auszudenken, wenn sie das verpassten. (Nebenbei: Bitte 20 Euro für die Abschlusszeitung – danke, ich brauche trotz zweier Kinder wirklich nicht zwei – und 10 Euro für ein Geschenk für die Elternvertreter… und der Kuchenbasar… und vielleicht noch ein wenig extra, damit die Kindelein sich unterwegs was kaufen können…. Wenn das so weitergeht, kann ich mir die letzte Schulwoche bald nicht mehr leisten, sorry.)

Der ganze Bildungsauftrag, der das letzte halbe Jahr dank zweier wegen Burn-Outs ausfallender Klassenlehrerinnen und hin und hergeschobener mehr oder weniger Vertretungen ja überhaupt nicht gelitten hat, der wäre zum Teufel. Andererseits hätte es dieses Jahr vielleicht niemand so eng gesehen. Schließlich wechseln sie nach den Ferien die Schule, dann ist das Problem ja weitergegeben…

Ja, ich bin ein klein wenig angepisst. Und nein, wir hätten nicht früher fahren wollen. Aber diese Heuchelei kotzt mich an.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest, Rasselbande veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Prioritäten

  1. Iris schreibt:

    Hallo.

    Ich kann dich sehr gut verstehen. Meine Kids sind zwar schon eine Weile aus der Schule, aber ich kann mich noch sehr gut an dieses Theater alljährlich kurz vor beginn der Sommerferien erinnern. Und ich fand es auch immer nur zum Kotzen.

    Liebe Grüße
    Iris

  2. leontodon schreibt:

    Hallo Frau Miest,

    da haben Sie natürlich teilweise recht, aber: Das, was nach den Zeugniskonferenzen läuft, zählt für keine Note mehr und das wissen alle Schüler. Die Motivation, genau dann Wissenslücken zu schließen, ist von Schülerseite aus gering bis unvorhanden und als Lehrer ist es da leichter, auch mal einen Ausflug zu planen, gerade weil man keine Klassenarbeiten im Nacken hat. Die Zehner werden nächstes Jahr bei uns direkt nach den Abschlussprüfungen in ein Sozialpraktikum geschickt werden, so dass wenigstens für sie diese müden Wochen entfallen, aber ein ganze Schule kann man eben nicht kollektiv sinnvoll verklappen.

    Liebe Grüße, Daniela

  3. dasmiest schreibt:

    Ok, klassischer Unterricht ist vielleicht nicht mehr (auch wenn es wirklich in einigen Fächern nötig wäre, wegen des Ausfalls), aber bitte: kann man als Pädagoge wirklich nichts sinnvolleres machen, das auch Spaß bringt, als teure Ausflüge? Wie wäre es mit ein paar Projekttagen? Es gibt doch so viel, wofür im Schuljahr wegen des Notendrucks nie die Zeit ist.

    Und wenn es denn schon so ist und es ja alle wissen, warum zum Geier dann nicht auch, wenn gewünscht, die Kinder ein paar Tage eher in den Urlaub lassen?

  4. orangata schreibt:

    Übrigens können viele Fahrtkosten beim Schulverwaltungsamt beantragt werden ,von dem jeweiligen Lehrer natürlich . Man legt dann die Fahrkosten erst einmal nur aus und bekommt sie wieder, oder der Lehrer bezahlt gleich mal für alle, dann erspart er sich das lästige Rückzahlen von kleinen Beträgen und bekommt die Summe dann eh vom Schulverwaltungsamt wieder.

    Das Schwimmen könnte man auch übrigens als erweiterten Sportunterricht deklarieren, muss auch bezahlt werden.

    Ich gebe dir übrigens uneingeschränkt recht, die letzten beiden Schulwochen könnten sinnvoller genutzt werden.

    Ist bei uns aber leider auch nicht so.

    Gruß orangata

  5. Sandra schreibt:

    .. ich kann es auch gut verstehen.
    Aber wenn man dann weiterhin „richtig“ Unterricht in der Grundschule macht, dann kommen auch wieder Vorwürfe, das dies so hart sei und warum es noch Hausaufgaben geben würde, usw.
    Die Kontrolle für die verfrühte Abreise in die Ferien ist übrigens gesetzlich verankert und in gewissem Maße finde ich dies auch sinnvoll ….
    Trotzdem einen wunderbaren Start in die Ferienzeit (hier noch gut vier Woche),
    Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s