Nun wird es ernst

Jetzt haben wir sie hier liegen, die Anträge zum Schulwechsel der Kinder. In Brandenburg erfolgt der Übergang auf die weiterführende Schule ja wie in Berlin nach der sechsten Klasse.

Und obwohl die Zeugnisse toll sind und die Gutachten auch das Abitur empfehlen, werden wir trotzdem zittern müssen um die Plätze an den gewünschten Schulen. Denn unser Schulbezirk stellt zwar für 70% der Sechstklässler Gymnasialplätze zur Verfügung – nur vermuten jetzt schon alle, dass auch die nicht reichen werden. In der Klasse der Jungs beispielsweise sind es glatte 100%, die einen solchen wollen…

Und eh mir einer damit kommt: Eine der von uns gewünschten Schulen ist eine Gesamtschule. Aber eben nicht die örtlich nächste, deren Ruf zu Recht unter aller Kanone ist („wenn sie hier durchgekommen sind, dann sind sie stark für’s Leben“. Danke, aber das ist bestimmt nicht das, was ich für meine Kinder will. Erfahrungen mit Mobbing gehören nicht zwingend zu einer guten Ausbildung), sondern eine, die tolle Angebote und Möglichkeiten hat. Und deshalb ebenfalls gnadenlos überrannt wird von Anträgen.

Jetzt müssen die Anträge abgegeben werden und dann hilft nur noch warten und Wünsche an das Universum richten. Gemeinerweise werden wir erst Anfang Juni erfahren, was dabei herausgekommen ist. Es sei denn, es gibt vorher evtl. noch ein „Bewerbungsgespräch“ beim Rektor. Da aber das Ganze wirklich wichtig ist und mir erhebliche Bauchschmerzen macht, nehme ich von jetzt an bis zum Juni jeden, aber auch jeden gedrückten Daumen, den Sie entbehren können.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rasselbande veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Nun wird es ernst

  1. Ringelstruempfe schreibt:

    Du hast sie, gleich beide meine Daumen. (Fäuste ballen und auf Lippen beissen, weil hier alles grade im Chaos versinkt, kann ich nämlich auch ohne Daumen…)

    Euch alles Gute! Schulstress braucht keiner!

  2. Frau_Mahlzahn schreibt:

    Die sollst Du haben, also alle mir zur Verfügung stehenden gedrückten Daumen! Ich kenne das Problem noch von Mutze — es ist eine sehr, sehr anstrengende Zeit, und man möchte fast verzweifeln, weil die Schulwahl einfach nicht so leicht ist… Bei uns kam dazu, dass Mutzes Wunschschule jedes Jahr nur 22 SchülerInnen aufnimmt und man eine Aufnahmeprüfung machen muss. Da haben wir vielleicht gezittert. Und wenn es nichts geworden wäre, hätte ich auch nicht gewusst, was wir tun sollen. (Mutze schon — die sagte, sie würde dann die vierte noch mal wiederholen und es im Jahr drauf noch mal versuchen, ;-)).

    Jetzt würde mich aber interessieren, wie Deine Meinung dazu ist, den Schulwechsel erst nach der 6. Klasse zu machen? Ist die Entscheidung eindeutiger?

    So long,
    Corinna

  3. dasmiest schreibt:

    Corinna, ich bin sehr froh, dass hier die Wahl erst nach der sechsten Klasse ansteht.

    Obwohl ich selbst das noch zu früh finde eigentlich und ganz eigentlich sowie diese ganze Trennung völlig bescheuert. Aber ich finde schon, dass die zwei Jahre mehr einiges bringen und den Kindern etwas mehr Zeit zum „zünden“ geben bzw. den Eltern zum gucken, wo evtl. Stärken liegen. Aber bei 11-12jährigen Vorentscheidungen für’s Leben treffen zu müssen ist einfach hirnrissig…

    Und wenn keine unserer beiden Wunschschulen hinhaut (hier muss man zwei angeben), dann bleibt als Alternative eigentlich nur die Privatschule, in der Hoffnung, dass die, weil teuer, noch Plätze haben…

  4. Britta schreibt:

    Da bin ich doch echt froh das wir hier nach der 5 wechseln und nur noch die Frage haben Musikprofil ja oder nein? Außenstelle hier im „Dorfe“ befristet für ein Jahr und dann Wechsel oder evtl Verländerung der Außenstelle. Wie haben uns für die Außenstelle mit der Option ersmal für 1 Jahr entschieden. Damit haben wir den 6er im Lotto, sie waren 16 jetzt nur noch 15. Ein absoluter Traum die Musiker sind bis zu 34.

    Ganz viele liebe Grüße und ich drücke die Daumen und alles was ich habe, dass der Wunsch klappt.

    Viele Grüße

    Britta

  5. Annie schreibt:

    Hier war’s ja Anfang letzten Jahres nach der 6ten Klasse auch soweit…die Wahl der weiterfuehrenden Schule…bei uns hats geklappt, aus 9 Schulen hat er die Wunschschule bekommen…und ich bin ganz ganz ganz fest davon ueberzeugt, das es fuer Deine beiden auch so sein wird!
    Ich drueck alle Daumen, von jetzt bis Juni! xx

  6. steffi schreibt:

    hier wird nach der 4ten gewechselt. alle schulen sind räumliche katastrophen (dabei lege ich keinen wert auf hypomoderne sanitäreinrichtungen – die müssen nur sauber sein): fenster, die so alt sind, dass äste ins klassenzimmer wachsen, keine abschließbaren schränke für chemikalien bzw. komplett durchrostet. an der realschule werden fächer z.t. nicht unterrichtet, weil die lehrer dazu fehlen und die horrorgeschichten, die ich vom gymnasium gehört hab…… es graut mir (mathelehrer weigern sich ab klasse 11 zu unterrichten, weil sie den stoff selbst nicht kapieren). 2 jahre haben wir noch. es gibt eine privatschule in der nähe, da braucht man aber sehr viel vitamin b und ob wir uns das schulgeld leisten können ist wieder eine andere geschichte. dann gibt es noch eine halbprivate, die ganz wunderbar ist. weil ich selber dort war, hätte meine tochter gute chancen (auch die nehmen leider nicht alle bewerber). allerdings sind die bus- und bahnverbindungen so schlecht, dass sie morgens um 6 aus dem haus müsste und nach einem normalen schultag ohne mittagschule erst mittags um 3 daheim wäre. will ich das einer 10jährigen zumuten?

    ich kann so gut verstehen, wie es ihnen geht und stelle beide daumen incl. großer zehen zur verfügung :o)

    lg aus ba-wü

    steffi

  7. Anette schreibt:

    Ich drück auch die Daumen, wir haben im letzten Jahr den Platz am der Wunschschule nicht erhalten ( bei einem Notenschnitt von 1,6).

  8. Pingback: Kawummmmmmmm | Das Miest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s