Geschnipsel

  • Wenn die Kindes DES Nachbarn zu krank sind, um zur Schule zu gehen, aber gesund genug, um den ganzen Tag draußen rumzukreischen zu spielen, und der Herr Papa Urlaub hat, um sie zu betreuen, dann kommt das einem worst case schon sehr nahe,
  • die Träume, die beim Mittagsschläfchen auf der Couch stattfinden, bekämen häufig kein FSK 16. Das kann an dem rhythmisch quietschenden Trampolin des anderen Nachbarn liegen, aber das ist nur eine Vermutung,
  • da mein Englisch die letzten Jahre fast ausschließlich für’s Rollenspiel und Strickanleitungen benutzt wurde, ist die Grammatik ziemlich gar nicht (mehr) vorhanden und das Vokabular sehr – speziell. Mal sehen, wie weit das im Urlaub noch trägt,
  • die Katze schläft momentan bevorzugt quer über der Carerra-Bahn und straft dabei den Mythos, Katzen hätten etwas mit Eleganz zu tun, Lügen,
  • Wochenendtermine sind erschreckend schnell weg,
  • mag jemand für mich einkaufen gehen und Rasen mähen? Nein? Schade, ich nämlich auch nicht…
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s