Moderne gordische Knoten oder des Teufels Finger im Weihnachtsfest

Ich wollte heute einen schönen, besinnlichen Beitrag zur Weihnachtsstimmung schreiben, in die ich nun endlich komme. Wie jedes Jahr spätestens dann, wenn ich den Baum schmücke. Ja ich, nach Möglichkeit allein, dabei immer Weihnachtlieder hörend und durch nichts und niemanden aus der Ruhe zu bringen. Im Geiste fing ich schon an zu formulieren und das wohlige Gefühl im Bauch zu genießen.

Das war vor zwei Stunden.

Seit dieser Zeit versuche ich, die 100-Birnen-Lichterkette zu entwirren. Was mich ziemlich unmittelbar zur Überschrift bringt… Leider ist die gordische Lösung hier nicht so angebracht, jedenfalls wenn man Lichter am Baum möchte. Ich hatte eine Phase, in der zenmäßig ruhig war. Die Knoten blieben. Dann kam der Ehrgeiz und das „das wäre doch gelacht, wenn das Mistding nicht zu entknoten wäre“. Die Knoten lachten. Schließlich war ich soweit, in den Baumarkt zu fahren und eine neue Lichterkette zu kaufen. Aber kurz bevor die Knoten endgültig triumphieren konnten, kam der Miest-Mann nach Hause. Und ich erlebte wieder einmal einen der Momente, in denen ich sehr, sehr glücklich bin, mit diesem Mann verheiratet zu sein. Denn nun sitzt er dort unten und entwirrt klaglos des Teufels Werk. Ehrlich, das sind so Dinge, für die ich ihn sehr liebe.

Und gleich werde ich wieder runtergehen, die Lichter anbringen, den Baum schmücken, Plätzchen naschen, manchen Weihnachtssong laut mitsingen und mich freuen.

Denn ansonsten und bisher sind wir dieses Jahr überaus entspannt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Moderne gordische Knoten oder des Teufels Finger im Weihnachtsfest

  1. Bini. schreibt:

    frohe weihnachten wünsche ich dir :) und ebendiese männer, die wir so lieben, sind das größte geschenk, gell?

  2. Jeanie schreibt:

    *ggg* Alleine DAS ist ein Grund für mich, immer nur echte Kerzen zu verwenden – da fluche dann ich spätestens beim dritten Versuch, die Dinger grade hinzubringen *lach* Also: Irgendwas ist immer und wie gut, wenn man dann einen Mann an seiner Seite hat, der einem so ein Mistzeug abnimmt ;-))) Ich hoffe, Sie hatten ein schönes Fest!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s