Von wegen süß

Dieses kleine Mistvieh Diese Katze aus dem vorigen Post, die hätte mich heute nacht fast auf dem Gewissen gehabt – wobei ich ziemlich sicher bin, dass datt Vieh überhaupt kein Gewissen hat.

Dazu muss man wissen:

  1. Dieses Miestvieh Diese Katze ist eine nur-draußen-hinmach-Katze. Was im Prinzip ganz angenehm ist, denn Katzenklo reinigen ist kein tolles Hobby.
  2. Dieses Mistvieh Diese Katze möchte in 90% der Fälle nachts einmal raus zur Erledigung selbiger Aktion.
  3. Um das kundzutun, knabbert das Mistvieh die Katze gern an der Palme neben dem Bett.
  4. Die Palme neben dem Bett auf der Seite des Miest-Mannes ist deshalb nur noch recht wenig vorhanden.
  5. Dieses Mistvieh Diese Katze mag keinen Schnee.

So kam es, dass das Mistvieh die Katze heute nacht dreimal einen Anlauf machte, rauszugehen – sprich uns weckte, vor der Tür stand und dann beschloss, dass es zu kalt sei – bevor sie auf die Kommode stand, die ca. 1 Meter über MEINEM Kopfende des Bettes aufragt, um ihren Frust darüber, dass wir das Wetter immer noch nicht geändert hatten, an der dortigen, noch recht fitten Palme auszulassen. Die leider recht schräg wächst, nämlich quasi meinen Kopf überragend. Die in einem schweren Blumentopf steht.

Den das Mistvieh die Katze dann schließlich heute früh um 6.30 Uhr mit viel Getöse da runter schmiss. Ca. 30 cm an meinem Kopf und einem Schädelbasisbruch meinerseits vorbei. So dass nur die fünf Liter Blumenerde sich auf Nachttisch, Kleidung und Bücher verteilten.

Ich bin noch am überlegen, ob es Heilig Abend statt der geplanten Gans vielleicht doch Katze aus dem Römertopf gibt….

(und ja, das Mistvieh die Katze hat eine saubere Katzentoilette im Haus).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Von wegen süß

  1. Corinna schreibt:

    Obs bei Chefkoch. de wohl Rezepte für „Dachhasen“ gibt?

    LG Corinna

  2. Kalinumba schreibt:

    Du hast mein Mitgefühl- auch wenn ich lachend unterm Tisch liege :-)

  3. Sylvia schreibt:

    Oh Schreck !!!!

    Diese Katze ist ja noch schlimmer als mein irrer Hund – der hat wenigstens nach rund einem Jahr seine nächtlichen Ichmussmalpinkeln-Nummern weitgehend eingestellt und nur Lego- und Playmobilteile gesundheitlich gefährdet….

    Bei Schnee geht er notfalls in den Garten an „seinen“ Baum, aber bei Regen steht er nur unschlüssig auf der Terrasse, dreht dann wieder um und verlangt einen Spaziergang. Also den Spaziergang zusätzlich, natürlich laufen wir mit ihm, ist ja ein Hund, da geht Katzenklo eh nicht.

    Mistviecher, alle miteinander :-) !

  4. Ruth schreibt:

    Ja,ja das liebe Getier. Unsere Fellbälle reine Stubentieger mit gesichertem Balkonauslauf, gehen z.Z. viel lieber raus, denn da gibts jetzt Mäuse und Vögel zum erschrecken. Und die Nächte sind zum Herrchen putzen gedacht. Sind schon merkwürdige Wesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s