Statt vieler Worte

zu denen ich keine Lust habe, ein paar Bilder.

Für alle, die heute keine Sonne hatten:

Ein Hauch von bunt, etwas kleiner als gewollt, etwas mehr Fehler als gewollt, und eigentlich ist rund eh unpraktisch – aber hübsch ist es doch.

Beide Hosen gehören demselben Kind und werden getragen. Die eine ist ziemlich sehr hochwasser, die andere wird noch heftig gekrempelt. So nebeneinander fällt das irgendwie auf… (und ja, der Schatten da ist extrem doof).

Kinder mit großen Füßen haben auch Vorteile. Nur einer der Schuhe gehört mir, anziehen kann ich beide.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Foto veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Statt vieler Worte

  1. Chris schreibt:

    *uahhhhhh* Frau Miest! Das Tuch… *umfall*
    Ich warte auf Wolle, dann soll bei mir das Färöer-Tuch entstehen – nur: ich hab sowas noch nie gestrickt… *egal*
    Die FARBEN – krieg ich ein paar Eckdaten zu Wolle, Muster, Nadeln usw.?
    Danke!

  2. dasmiest schreibt:

    Chris, das Färöer sieht sehr schön aus, würde mich auch reizen.

    Dieses hier nennt sich „lace garland“ aus dem Buch „shawls and scarves“ und war eigentlich (bis auf ein paar Verschiebungen) angenehm einfach zu stricken. Die Wolle ist eine Kauni, ich glaube von der Woll-Sucht, genauer habe ich es nicht mehr, weil ich nicht so der Etiketten-Aufheber bin. Die war unangenehm kratzig beim stricken, weil sie erst nach dem Wässern weicher wird. Aber die Farben sind toll und die Lauflänge auch, ich habe noch die Hälfte übrig. Ich hatte erst 3er Nadeln, dann 5er. Hätte ich gleich die 5er genommen, dann hätte ich wahrscheinlich auch mehr als die 120cm nach dem Spannen rausbekommen, seufz.

    Und du strickst doch Socken auch manchmal nach Muster-Anleitung oder? Dann kannst du das Tuch auch, keine Sorge. Ich bin dem Lace-Virus inzwischen sehr verfallen und sitze schon am nächsten…

  3. steffi schreibt:

    mich reizt das tücherstricken je sehr, wenn ich ihre werke hier sehe. da ich mich aber schon bei mustersocken sehr zusammenreissen muss, lass ich es wohl erst mal bleiben.

    tolles tuch!!

  4. Chris schreibt:

    Danke! Ja, dass die Kauni so unangenehm zu stricken sein soll, hab ich heute schon ein paar Mal gelesen. Klar, ich kann Strickcharts lesen – das macht(e) mir keine Sorgen. Eher die unendlich langen Reihen und die unendlich vielen Möglichkeiten, sich zu verzählen ;-)
    Aber siehe da: ich bin etwa in Reihe 36 oder so und stelle fest, dass es gar nicht so schlimm ist, wenn man sich mal an die Kombination dünnstes Garn/dicke Nadeln gewöhnt hat. Es fängt sogar an, Spaß zu machen :o) und ich hab heute schon ein Muster gefunden, das mir auch gefallen könnte (Revontuli, aber dann mit Hundertwasser-Wolle: in „Tender Dinghi“ stell ich mir das absolut genial vor).
    Liebe Grüße
    Chris, wieder an der Nadel :o)

  5. dasmiest schreibt:

    Grins, das Revontuli steht auch auf meiner To-Do-Liste. Wenn ich mit den Wings of Horus fertig bin… :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s