Zwei Stunden

hat es gedauert, mein gesammeltes Geblogge jetzt mal per hand zu sichern. (Und sich in klein wenig in fast fünf Jahren Bloggerei festzulesen – manches ist noch absolut präsent, wie gerade geschrieben. Anderes kann ich lesen wie ein Buch: völlig neu und unbekannt).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter intern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Zwei Stunden

  1. unterholzbewohner schreibt:

    Was für ein genialer neuer Header. :-)

  2. Bini. schreibt:

    örks … sie haben mich gerade daran erinnert, was ich auch noch machen will-wollte-sollte … mögen sie mir verraten, wie sie gesichert haben?

  3. dasmiest schreibt:

    Per Archiv jeden Monat betrachtet und dann oben unter „Datei“ den Punkt „Seite speichern unter…“. Bei Monaten mit viel Geschreibsel werden das auch schon mal drei Seiten…

    Und Frau Unterholzbewohner: Ich weise darauf hin, dass es sich um den Miest-Sohn Nummer zwei und nicht Frau Miest persönlich handelt. Eine gewisse Familienähnlichkeit ist allerdings nicht zu leugnen ;-)

  4. Bini. schreibt:

    danke frau miest :) einen schönen abend ihnen

  5. unterholzbewohner schreibt:

    So in etwa hatte ich mir das auch schon gedacht.

  6. tante liesbet schreibt:

    Ich wundere mich auch manchmal, wer da wohl in meinem blog geschrieben hat…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s