Ruhe nach dem Sturm

Ein wunderschöner Tag gestern, voller Lachen und Freude.

Heute genießen wir die Ferien (und bedauern den armen Miest-Mann, der arbeiten muss) und dass die Kinder nicht mehr gar so klein und niedlich sind, denn wir konnten ausschlafen und feststellen, dass auch die Söhne Nachtmenschen sind, die um 0.30 Uhr wesentlich fitter sind als am nächsten Morgen um 11.00 Uhr (warum kicherte der Postbote eigentlich, als ich um 12.30 Uhr „guten Morgen“ wünschte?).

Jetzt regiert das familienweite Bedürfnis nach Ruhe nach einem Tag voller Lärm. Es wird Schach gespielt, gelesen, kaum geredet und gar nicht gemotzt. Mehr davon, bitte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest, Rasselbande veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s