Ich bin eine Rabenmutter

  • Ich bin gegen die dritte Klassenfahrt in vier Schuljahren. Finde ich einfach nicht nötig, zu teuer und beim gegenwärtigen Umgang der Klasse miteinander auch keine tolle Aussicht für die Kinder.
  • Ich habe noch nie das Bedürfnis verspürt, alle Fachlehrer meiner Kinder kennen zu lernen, jedenfalls nicht, solange alles rund läuft. Und unter rund laufen verstehe ich auch ein Gemaule über „der ist so streng“, mal eine schlechtere Note und ein „der ist eben anders als die Lehrer vorher“.
  • Ich finde es toll, das die Kinder einen Waldausflug-Tag machen. Nicht so toll finde ich, dass das per Fahrrad sein muss. Soll ja Kinder geben, die tatsächlich keines haben oder nicht gerne fahren. Und der Wald ist wirklich genau vor der Tür der Schule.
  • Ich finde es nicht zu viel verlangt von Viertklässlern, einmal in der Woche ihr Sportzeug nach Hause zu tragen und ja, ich finde, es gehört mindestens einmal die Woche gewaschen. Ich war sehr erstaunt, dass man das auch anders sehen kann „einmal im Halbjahr reicht doch“.

Und weil ich das alles auch offen kommuniziere habe ich einen ziemlich eindeutigen Ruf – siehe Überschrift. Aber auch damit kann ich gut leben :-).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter die anderen, Rasselbande veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ich bin eine Rabenmutter

  1. agichan schreibt:

    *augenroll*
    Das macht dem Cateringservice für das KiTa-Sommerferst schon fast Konkurrenz (siehe Wutzblog).

  2. FantaFünf schreibt:

    Willkommen im Club … ;-)

    Schönes WE, Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s