Es gibt so (Schul-)tage…

Wenn

  • wegen unfähiger Schule Sachzwängen die geliebte Sportstunde ausfällt und es stattdessen Mathe bei einem Lehrer gibt, der die Klasse nicht kennt;
  • aus dem selben Grund die Kinder in ihrer Freistunde, auf die sich sehr gefreut haben, nicht rausdürfen, weil keine Aufsicht da ist (für etwa 12 Kinder. Wenn alle 30 Klassen in der Pause rausgehen ist genau ein Lehrer da…) und sie stattdessen in Religion sitzen müssen;
  • und wenn dann noch in der Pause statt eines Fussballes ein Latschen fliegt und der im Gesicht landet, dann ist der Tag eigentlich gelaufen.

Sohn Nummer zwei mit argem Hämatom unter dem Auge

(Und wenn die Sekräterin es weder für nötig hält, mich anzurufen, noch einen Unfallzettel auszufüllen, dann ist mein Vertrauen in diese Schule mal wieder grenzenlos /Ironie)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rasselbande veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Es gibt so (Schul-)tage…

  1. Svenja schreibt:

    Aaaah… das tut schon beim Angucken weh. Oh man wie doof. Was ist die Begründung für den nicht vorhandenen Fußball? Die Verletzungsgefahr?`…

  2. dasmiest schreibt:

    Äh nein. Offensichtlich habe ich das missverständlich ausgedrückt, der Miest-Mann hat es auch schon falsch verstanden. Sie haben in der Pause Fussball gespielt, mit Softball. Nur hatte eines der Kinder intelligenterweise dabei Latschen an, und bei einem schwungvollen Schuss flog nicht nur der Ball, sondern auch der Latschen…

  3. moritzmeerkat schreibt:

    ohweia … das tut mir auch weh …

  4. DüneSieben schreibt:

    Ich kann Ihren Frust sehr gut verstehen! Gute Besserung an das angeditschte Kind und ein ruhiges Wochenende der Miest-Familie.

  5. Steffi schreibt:

    Autsch … gute Besserung für das Kinderauge.

    Was das so in den Schulen an organisatorischen Pannen passiert ist echt der Hammer.

    Das große Kind musste letztes Jahr ins Sekretariät bzw. Direktorat, weil das Sekretariat nicht besetzt war um die Direktorin daran zu erinnern, dass seine Klasse nach 15 min. noch immer ohne Lehrer war. *kopfschüttel*
    Die Direktorin hatte schlicht vergessen in die Klasse zu kommen.

    Oder gut fand ich auch:

    Ständig kranke (übrigens sowieso kurz vor der Pensionierung stehende) Lehrerin übernimmt im folgenden Jahr wieder eine 1. Klasse. Die Kinder haben die Lehrerin genau 6 Wochen verteilt über das komplette erste Schuljahr.

    Und das brüstet sich Bayern immer damit, wie gut unsere Schulen im nationalen Vergleich dastehen.

    Mein Thema, merkt man das?

    LG
    Steffi

  6. FantaFünf schreibt:

    Aua – das tut ja schon beim Hingucken weh. Auf jeden Fall gute Besserung dem Sohnemann – und der Sekretärin bzw. der Schulleitung sollte dringend eine Fortbildung zum Thema Schulunfall ans Herz gelegt werden (von der menschlichen Fehlleistung, die hier abgeliefert wurde und für die sich jemand entschuldigen sollte, mal ganz zu schweigen).

    Trotzdem ein schönes, sonniges Herbstwochenende – lb. Gruß, Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s