Beobachtungen

Wie gesagt, ich liebe den Herbst sehr, er sorgt auch immer dafür, dass es mir ausgesprochen gut geht.

Aber ich kann an vielen Leuten, die ich kenne beobachten, wie ihnen das fehlende Sonnenlicht und das Grau auf’s Gemüt schlagen. Jedes Jahr wieder. Wenn dann auch noch ein Vollmond dazu kommt (und im schlimmsten Fall eine PMS), dann passieren recht … interessante … Dinge.

Erstaunlich daran finde ich eigentlich nur, dass es so wenig Menschen gibt, die in der Lage oder Willens sind, über ihren Gemütszustand erst einmal in Ruhe zu reflektieren, evtl. zu erkennen, was ursächlich sein könnte und sich vielleicht, wenn ihnen die Mitmenschen gerade gesammelt auf den Keks gehen, einfach mal zurück zu ziehen. Viele Menschen können oder wollen offenbar Dinge nicht mit sich selbst ausmachen, so ganz allein.

Und ehrlich, ich meine es so, wenn ich sage, dass mich das erstaunt. Denn für mich ist alleinsein ein Grundbedürfnis und ein sehr angehemer Zustand. Mir ist es wichtig, Zeit zu haben, in der ich Erlebtes reflektieren kann. Je mehr an einem oder mehreren Tagen los war, je mehr ich gehört habe, umso dringender wird dieses Bedürfnis. Ich brauche Zeit und Ruhe, einfach mal nichts zu tun, keine Ablenkung zu haben, um den Kopf wieder frei zu bekommen.

Eigentlich dachte ich immer, es würde allen Menschen so gehen. Vielleicht hauen viele auch nur so um sich, weil sie sich diese Zeit nicht geben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Beobachtungen

  1. soulsilence schreibt:

    Sie sprechen mir aus der Seele.

  2. Lumi schreibt:

    Ja so ist das. Sie schauen nach rechts, sie schauen nach links, sie schauen nur nie aufs eigene. Das macht Angst, da könnte was sein wo Mensch lieber den Deckel fest drauf behalten möchte.

  3. multiples schreibt:

    Vielleicht hauen sie auch so um sich, weil sie sich selbst unausstehlich finden. Machen sie mal Dinge mit einer Person aus, die sie nicht ausstehen können. Ist schon ganz schön hart – glaub ich :-)

  4. Tina schreibt:

    Und ich verkneife mir heldengleich seit Tagen jedlichen Kommentar – wobei ich sowieso nicht zum Betüddeln, sondern zum Arschtritt neige.

  5. Pingback: Klarstellung « Das Miest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s