Ich übe ja, …

… die Sache mit dem Loslassen.

Gerade eben habe ich meine kleinen großen Neunjährigen gemeinsam mit ihrem 12jährigen Freund, der sehr vernünftig und verantwortungsbewußt ist, allein ins Schwimmbad geschickt. Mit Fahrrädern.

Mir ist mittelprächtig schlecht und ich bin sicher, dass ich diesen freien Nachmittag nicht ansatzweise werde genießen können.

AAAAAAAAAAAAAAAA!

Aber ich habe sie gelassen, mit nur etwa 1000 Ermahnungen. Ist doch schon was, oder?

Würde mich jetzt bitte jemand ablenken?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest, Rasselbande veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ich übe ja, …

  1. FantaFünf schreibt:

    Ja – es ist gar nicht so einfach, die großen Kleinen oder die kleinen Großen loszulassen – auch wenn man genau weiß, dass es gut so ist und ja auch so sein muss.
    Aber was glaubst Du, wie stolz Dein Sohnemann sein wird, wenn er wiederkommt … und wie stolz Du auf ihn sein wirst, weil er seine Sache so prima gemacht hat (und wie stolz Du auf Dich sein darfst, weil Du ihn nicht festgehalten hast und es ihm ermöglicht hast, den nächsten Schritt in die Selbständigkeit zu machen … und ihm nicht verrätst, wieviel Nerven Dich das gekostet hat ;-))
    Lieben Gruß, Brigitte

  2. Katjana schreibt:

    Oh, ich kann das so gut nachvollziehen! Meine Töchter sind 9 und 11 und sind gestern allein mit dem Zug von der Lüneburger Heide in den Thüringer Wald gefahren. Inklusive Umsteigen und 1/2 Stunde Aufenthalt in Göttingen ….

    Aber wir schaffen das, wir können los lassen und uns dann um so mehr freuen, wenn die „Kleinen“ mit strahlenden Augen und sichtlich stolz wieder nach Hause kommen!

    Liebe Grüße,

    Katjana

  3. Sterntau schreibt:

    Uff, das ist in der Tat mutig. Ich kann total verstehen, dass Ihnen nu schlecht ist. Aber wenn ich so auf die Uhr schaue, müsste der Bub ja mittlerweile wohlbehalten zurück sein.

    Loslassen ist aber gut, heißt ‚Ich vertraue dir‘ und er wird stolz sein, wenn er heil wieder nach Hause gefunden und einen schönen Tag mit seinem Kumpel verbracht hat.

  4. dasmiest schreibt:

    Ja, natürlichlich sind sie alle drei wohlbehalten wieder gekommen. Sogar vor der verabredeten Zeit, weil da zwei kleine Wölkchen waren, aus denen es kurz regnete.

    Sie haben alles gut gemeistert, nichts verloren, nichts angestellt, nicht mal das Geld auf den Kopf gehauen. Sehr erleichtert, sehr stolz ist das Miest. (Aber ich befürchte, das war nicht das letzte Mal ;-))

  5. multiples schreibt:

    Hach ja – DAS war wirklich mutig und das sage ICH, die behauptet überhaupt gar keine Probleme mit dem Loslassen zu haben :-)

    Da ja aber alles gut gegangen ist, wird es Dir beim nächsten Mal schon etwas leichter fallen und beim übernächsten Mal noch leichter… Am Ende der Sommerferien bist Du dann fast Loslassprofi ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s