Des Dativs Tod ist der Akkusativ

Ich mag Herrn Sick sehr.

Aber hier für uns hat er leider Unrecht. Meine Kinder beherrschen den Genitiv – das auf ‚wegen‘ immer ein ‚des‘ folgt ist kein Problem. (Sie beherrschen auch doppelte Verneinungen perfekt und bringen damit so manchen Erwachsenen aus dem Konzept, aber das nur nebenbei zur Angabe.) Sind ja auch Regeln, die Muttern gerne mal erklärt und die man recht einfach lernen kann.

Aber trotz all‘ ihrer Vielleserei: Die Sache mit dem Dativ, die ist anscheinend wesentlich schwieriger. Und so klingt hier, zu Mutterns blankem Entsetzen, desöfteren etwas wie „Wo ist dein Bruder?“ „Ins Bad“ (wohlgemerkt, nicht etwa gegangen, sondern als Ortsangabe), „der kann dann zu den passen“ (merken Sie den aktuellen Bezug?) oder „ich hab den gesagt…“.

Immerhin haben die vier Jahre Logopädie bewirkt, dass sie auf drohend erhobene mütterliche Augenbrauen und die strenge Frage „WIE heißt das?“ häufig die richtige Form finden. Aber nicht immer. Seufz.

Ich werde froh sein, wenn auch dieses Kapitel vielleicht irgendwann mal endlich abgeschlossen ist. Dereinst.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Des Dativs Tod ist der Akkusativ

  1. schlapunzel schreibt:

    Aber wenn sie weiter so brav wie unten und viel lesen, wird auch das bald der Vergangenheit angehören :-)

  2. EausP schreibt:

    Berlin ist nah und dort redet man doch auch so! Mein englischer Kollege hat sich mal köstlich amüsiert als er im Bus eine Mutter zu ihrem Kind sagen hörte „Halt dir fest mit die Hände!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s