Ein garstig‘ Weib

ist das Miest.

Weswegen das wöchentliche Rasenmähen spontan auf Donnerstag, 18.00 Uhr verschoben wurde. Damit der Nachbar nicht wieder seinen Fernseher in den Garten stellt…

Call me Spielverderber, call me kindisch – solange es hilft, ist es mir egal.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Der Rest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Ein garstig‘ Weib

  1. Noga schreibt:

    Manche Leute merken erst, wie ihr Verhalten auf andere wirkt, wenn man es ihnen spiegelt – leider nur manche!

  2. Cecie schreibt:

    *prust* klasse!

  3. rebenwanderin schreibt:

    Gegen unsere Anlage kommt kein Rasenmäher an :)

  4. Bini schreibt:

    grins … und nein, ich stell mir lieber nicht die retourkutsche des nachbarn vor …

  5. EausP schreibt:

    Gut, dass ihr nicht in Portugal wohnt, hier dreht sich alles um den Ball, und fast alle Portugiesen haben einen Lieblingsclub.
    Ich mag allerdings nur EM und WM Spiele.

  6. Pingback: Liebes Miest, « Unterholzbewohner

  7. schlapunzel schreibt:

    sehr cool! :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s