Angelegt mit der Mütter-Mafia

Am Nachmittag gestern das Telefon:

Miest: „Miest hier“

MM (Mafia-Mutter) säuselnd: „Ja hallo, hier Frau Dingenskirchen. Ich habe jetzt gerade gemerkt, dass Sie morgen auch mit auf den ausnahmsweise mal interessanten Ausflug der Kinder wollen. Nun sind wir doch aber schon zwei aus der Mütter-Mafia der Elternvertretung, die begleiten wollen.“

Miest: „Ach ja?“

MM: „Ich weiß auch gar nicht wie es dazu kommen konnte. Haben Sie das (etwa) mit der Lehrerin direkt abgesprochen?“

Miest (auf naiv schaltend und gaaaaanz freundlich): „Ja, natürlich. Schon vor einigen Monaten. Sie war auch sofort einverstanden.“

MM (schon nicht mehr ganz so säuselnd): „Also eigentlich reichen ja zwei Begleitpersonen und ich wollte jetzt mal klären, wer von uns zu Hause bleiben DARF.“

Miest (immer noch ganz naiv): „Ich hatte mich da jetzt drauf eingestellt und die Jungs freuen sich auch schon so, also ich möchte schon mitkommen“.

MM: „…“

MM: „Also gut, dann höre ich mal weiter“. Klick.

Heute morgen war das Miest recht gespannt, wie es es denn weitergeht. Nun, es kamen beide Mafia-Mütter mit, kein Wort wurde über die Aktion verloren, alles war Friede-Freude-Falsches Grinsen. Die Trullen tratschten miteinander und mit der Lehrerin, ich konnte mit den Kindern reden. Fein.

Bei der Verabschiedung dann allerdings wurde das Miest demonstrativ mit seinen Kindern von der Lehrerin verabschiedet – während die MMs noch mit zu Schule zurück tapperten und noch ein bißchen tratschten plauderten.

Nun haben sie es mir aber gegeben! Was fällt mir auch ein? Erst drei Jahre im Ort (hier ist niemand länger als vor 10 Jahren zugezogen, außer der Lehrerin, die schon immer hier wohnt), nicht in der Elternvertretung, nie beim Stammtisch, nicht in der Kirchengemeinde und dann einfach so mit der Lehrerin reden und nicht erst bei ihnen nachfragen! Ehrlich, auf den Gedanken, die Begleitung für einen Ausflug mit den Elternvertreterinnen abzusprechen wäre ich nie gekommen.

Ob sie wissen, dass sie mir einen Gefallen getan haben, wenn ich statt mit ihnen mit meinen Kindern reden darf?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter die anderen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Angelegt mit der Mütter-Mafia

  1. Nicole schreibt:

    Mütter-Mafia! Das trifft es ganz genau. Jetzt endlich habe ich ein Wort und die entsprechende Assoziation, wenn der nächste Elternabend oder gar das Sommerfest lockt…
    Frei nach Don Corleone: „Ich werde ihr ein Angebot machen, das sie nicht ablehnen kann…“ *nuschel* *maschinengewehrsalve*

    Nicole,
    die bislang still mitgelesen hat, aber jetzt nicht schweigen kann, denn scheinbar gibt es MM’s überall – auch wenn das Kind schon 12 ist.

  2. Unterholzbewohner schreibt:

    Hach. Schön. (Und ich meine jetzt nicht die MM, sondern ANDERS zu sein als die)

  3. schlapunzel schreibt:

    Oh weh…was kommt da noch auf uns zu!?! Ich werde eine Gegenbewegung gründen! Undercover, unterminieren, Ränke treiben und Possen reißen…mein Element ;-) !

  4. tanja schreibt:

    Oh ja, sowas in der Art habe ich gestern auch erlebt. Manchmal frage ich mich, ob ich so schei*e bin oder all die anderen, so von wegen Gesiterfahrer, hunderte! Aber anscheinend sind es dann doch die MM, die einem das Leben manchmal schwer machen wollen und es ungeahnt erleichtern… ;-) Man muss nur drüberstehen und nicht mitmachen wollen! *drückdich*

  5. FantaFünf schreibt:

    Schön zu wissen, dass es anscheinend überall die gleichen „netten“ ;-)Menschen gibt – die sich selber so fürchterlich wichtig nehmen müssen, weil sie sonst nichts haben, über das sie sich definieren können.
    Nicht ärgern, die sind es garantiert nicht wert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s